Neues aus der Verbandsgemeinde (07/2013)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die „fünfte Jahreszeit“, …

… die ja bekanntlich in der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim besonders ausgeprägt ist, ist bei Erscheinen dieses Amtsblattes bereits vorbei. Es gab viele tolle Veranstaltungen und am vergangenen Donnerstag stürmten die „Hettrumer Grubehexe“ wie jedes Jahr um 11.11 Uhr das Rathaus. Trotz Unterstützung durch Ortsbürgermeister Dr. Joachim Blum und den 1. Ortsbeigeordneten Norbert Unterländer sowie Verstärkung durch Ortsbürgermeister Dr. Werner Majunke aus Carlsberg musste ich schließlich kapitulieren. Nach einem kleinen Umtrunk und dem obligatorischen Gruppenbild „durfte“ ich die Hexen noch bis zur Metzgerei Speeter begleiten, bevor ich mich Richtung Rathaus verabschieden konnte.

Gegen Abend begab ich mich nach Altleiningen, um Ortsbürgermeister Frank Dennhardt bei der Verteidigung des dortigen Rathauses zu unterstützen. Doch auch dort konnten wir gegen die geballte Streitmacht der „Altleininger Waldhexe“ nicht viel ausrichten, so dass ich schließlich eine weitere Krawatte „opfern“ musste. Ein Kompliment an die „Altleininger Waldhexe“ für die phantastisch geschmückte Hauptstraße rund um den „Hexenkessel“ und schon jetzt ein herzliches Dankeschön an alle Hexen in der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim für ihr soziales Engagement.

 

 

Ehrenamtliches Engagement in besonderem Maße …

… ist die Grundlage für den Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr. Dies wurde zum wiederholten Male beim Jahresabschluss der VG-Wehr am 2. Februar im Feuerwehrgerätehaus Hettenleidelheim deutlich. Wehrleiter Klaus Vonhof konnte hierzu neben vielen der rd. 90 Männer und Frauen, die derzeit in unseren vier Ortswehren ihren Dienst verrichten, den Ersten Kreisbeigeordneten Erhard Freunscht, Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Müller mit seinen Stellvertretern Ulrich Neunzlinger und Jürgen Hochdörfer, etliche Wehrleiter aus unserer Nachbarschaft sowie Vertreter der Polizei, des DRK, der Kirchen und aus der Kommunalpolitik begrüßen. In seinem Bericht verwies er auf die insgesamt fast 10.000 Stunden, welche die Feuerwehrangehörigen im Jahr 2012 bei 210 Einsätzen und 146 Übungen sowie für die Gerätewartung und für Lehrgänge erbracht haben. Dazu kommen rd. 1.000 Stunden der Jugendfeuerwehr. Dass die Einsätze gefährlich sind, zeigte sich am 20. Dezember 2012 auf der A 6, wo ein Angehöriger der Stützpunktwehr Hettenleidelheim-Wattenheim verletzt wurde.

In meinem Grußwort dankte ich allen für den Dienst an der Allgemeinheit, der auch mit vielen persönlichen Einschränkungen verbunden ist und viel Verständnis in den Familien fordert. Darüber hinaus machte ich deutlich, dass die Verbandsgemeinde diesen Dienst zu würdigen weiß und seit Jahren mit erheblichem finanziellem Aufwand für eine gute Ausrüstung sorgt. So wurden in den Jahren 2009-2012 rd. 2.000.000 Euro in den Brandschutz investiert, wovon die VG rd. 1.500.000 Euro selbst finanzieren muss. Dazu zählt auch die Anschaffung eines neuen MZF 3 und eines HLF 20/16 für zusammen über 500.000 Euro sowie die Einführung der digitalen Alarmierung und des Digitalfunks. Der Erste Kreisbeigeordnete Erhard Freunscht lobte den ehrenamtlichen Einsatz ebenso und erläuterte das Engagement des Landkreises Bad Dürkheim beim Brandschutz. Nach der Segnung des neuen Fahrzeuges durch Herrn Pfarrer Voss von der katholischen Kirchengemeinde und Herrn Lektor Keim von der evangelischen Kirchengemeinde wurde das neue Fahrzeug offiziell an die Stützpunktwehr Hettenleidelheim-Wattenheim übergeben (siehe Titelseite Amtsblatt KW 6).

 

Ernennungen, Verpflichtungen, Beförderungen u. Ehrungen …

… gehören zu jedem Jahresabschluss und wurden auch in diesem Jahr vorgenommen: Marius Walburg und Jürgen Gerstner wurden zu Feuerwehrmann-Anwärtern ernannt und verpflichtet. Befördert wurden Eike Berberich und Tobias Raabe zum Feuerwehrmann, Harald Löbler zum Oberfeuerwehrmann, Andreas Michel zum Hauptfeuerwehrmann, Reinhard Fischer und Matthias Partsch zum Löschmeister, Thomas Mann zum Oberlöschmeister sowie Ronald Radmacher und Herbert Schulz zum Brandmeister. Die Verleihung des silbernen Feuerwehrabzeichens des Landes Rheinland-Pfalz für 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit an Ronald Radmacher (FFW Altleiningen) und Werner Berberich (FFW Hettenleidelheim-Wattenheim) konnte ich zusammen mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Erhard Freunscht vornehmen. Dieses Abzeichen erhält auch Markus April (FFW Hettenleidelheim-Wattenheim), der krankheitsbedingt fehlte. Herzlichen Glückwunsch an Alle!

 

 

v.l.: Erster Kreisbeigeordneter Freunscht, Wehrleiter Vonhof, Ronald Radmacher, Werner Berberich, Bürgermeister Karl Meister.

 

An die FFW Altleiningen übergeben …

… wurde im Rahmen des Jahresabschlusses das bisher bei der FFW Hettenleidelheim-Wattenheim stationierte MZF 1 (Baujahr 1992). Es ersetzt dort ein MTF/L (Baujahr 1990), welches ausgesondert wird. Ausgesondert wird auch ein TLF 16/25 (Baujahr 1988), so dass der Fahrzeugbestand um 1 reduziert wird.

 

 

v.l.: Stv. Wehrführer Wolfgang Weber, Wehrführer Florian Rahmseger, Wehrleiter Klaus Vonhof, Bürgermeister Karl Meister  

 

Mit einem herzlichen Dankeschön an Erhard Freunscht …

… endete der offizielle Teil des Jahresabschlusses. Ich bedankte mich für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung und überreichte ihm die Ehrengabe der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim. Wehrleiter Klaus Vonhof schloss sich diesem Dank an und übergab ein Geschenk der Feuerwehr.

 

Schnelles Internet für Hettenleidelheim …

… rückt näher. Am 4. Februar 2013 haben die Bauarbeiten (Bohrungen) vor Ort begonnen und ich hoffe, dass es zügig voran geht, damit der „Notstand“ beim DSL in Hettenleidelheim bald ein Ende hat. In Altleiningen und Höningen sind bereits etliche Bürgerinnen und Bürger „am Netz“ und entsprechend der Vertragslaufzeit beim bisherigen Anbieter kommen nach und nach weitere hinzu. Soweit ich Rückmeldungen erhalten habe sind diese absolut positiv und auch bei mir hat die Umstellung reibungslos funktioniert. Die Zeiten, wo ich beim Hochladen eines Bildes zum Kaffee trinken gehen konnte, sind jetzt vorbei! Die Fa. Inexio hat für Altleiningen zwei weitere Beratungstermine angekündigt. Diese finden am 8. März 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am 3. April 2013 von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr jeweils im Gemeindesaal Altleiningen, Hauptstraße 61, statt. Im Übrigen können Sie sich auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde (www.vg-h.de) über den dort vorhandenen Button „Quix“ informieren.

 

Baugrundstücke direkt von unseren Ortsgemeinden …

… finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage über den Button „Immopool“. Derzeit „im Angebot“ sind Grundstücke in Altleiningen, Carlsberg, Hettenleidelheim und Tiefenthal.

 

Mit diesem Hinweis, liebe Bürgerinnen und Bürger, beende ich meine heutigen Ausführungen und verbleibe bis zur nächsten Ausgabe von „Neues aus der Verbandsgemeinde mit herzlichen Grüßen als

 

Ihr Bürgermeister

Karl Meister

 

Kennzeichnung: