Abstammungsurkunde

Geburtsurkunde - Eheurkunde (Familienbuchabschrift) -Lebenspartnerschaftsurkunde - Sterbeurkunde - Beglaubigte Registerausdrucke

Wir können Ihnen die vorgenannten Urkunden ausstellen - vorausgesetzt, dass das jeweilige Original-Personenstandsbuch hier geführt wird.

Urkundenarten

Geburtsurkunde

Für die meisten Zwecke ist eine Geburtsurkunde ausreichend. Sie zeigt nur den aktuellen Stand des Geburtseintrages einer Person. Für die Verwendung im Ausland kann sie auch auf einem mehrsprachigen (internationalem) Vordruck ausgestellt werden.

Ein beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister wird hauptsächlich nur für Eheschließungszwecke benötigt oder dann, wenn auch frühere Änderungen des Geburtseintrages ersichtlich sein müssen.

Alle diese Urkunden werden vom Standesamt des Geburtsortes ausgestellt.

Eheurkunde

Eheurkunden werden aus dem am Heiratsort geführten Eheregister ausgestellt. Sie enthalten in der Regel auch Angaben über die Namensführung der Ehegatten und gegebenenfalls Angaben über die Auflösung der Ehe.

Für die Verwendung im Ausland kann sie auch auf einem mehrsprachigen (internationalen) Vordruck ausgestellt werden.

Das Familienbuch (nicht: Stammbuch) gibt es seit dem 1. Januar 2009 in seiner früheren Form nicht mehr. Die Familienbücher werden als Eheregister weiter geführt.

Lebenspartnerschaftsurkunde

Lebenspartnerschaftsurkunden können Sie bei uns erhalten, wenn die Lebenspartnerschaft bei unserer unserem Standesamt begründet wurde.

Sterbeurkunde

Wird vom Standesamt des Sterbeortes ausgestellt, auf Wunsch auch auf mehrsprachigem Vordruck.

Anforderung von Urkunden

Urkunden dürfen nach § 62 des Personenstandsgesetzes nur für folgende Personen bzw. Institutionen erstellt werden:

  • für die Personen, auf die sich der Eintrag bezieht oder deren Ehegatten, Lebenspartner, Vorfahren (Eltern, Großeltern usw.) oder Abkömmlinge (Kinder, Enkel usw.).

  • für Behörden im Rahmen ihrer Zuständigkeit

  • Geburtsurkunden oder Sterbeurkunden von Geschwistern können ausgestellt werden, wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt

  • für andere Personen nur, wenn sie ein rechtliches Interesse (zum Beispiel Beitreibung einer Forderung) glaubhaft machen oder eine Vollmacht einer berechtigten Person besitzen. Geeignete Nachweise (zum Beispiel Vollmachten, Vollstreckungsbescheide, Anforderungsschreiben einer Behörde) sind vorzulegen

  • in bestimmten Fällen (zum Beispiel bei einem adoptierten Kind) gelten besondere Bestimmungen

Die Urkunden können persönlich beim Standesamt abgeholt werden. Die vorsprechende Person muss sich ausweisen können.

Die Urkunden können auch schriftlich angefordert werden, per Fax oder per E-Mail:

Wir benötigen für die Ausstellung der Urkunde das entsprechende Datum des Ereignisses, Ihren Personalausweis oder Reisepass (Kopie oder Scan reicht aus) sowie Ihre Postanschrift.

Für die Ausstellung der Personenstandsurkunde entstehen Gebühren, welche per Bankeinzug durch die Verbandsgemeindekasse Hettenleidelheim eingenommen werden. Wir bitten daher bei der Urkundenanforderung auch um Mitteilung Ihrer Bankverbindung (Konto-Nr. und Bankleitzahl)

Gebühren:

  • Deutsche Personenstandsurkunden: 10 Euro

  • Mehrsprachige Urkunden: 10 Euro

  • Beglaubigte Abschriften oder Ausdrucke aus den Registern: 10 Euro

Die genannten Preise gelten für die erste Urkunde; jede weitere Ausfertigung der gleichen Urkunde kostet die Hälfte.

Gebührenfrei sind Urkunden unter anderem für Zwecke der gesetzlichen Arbeitslosen-, Pflege-, Unfall- und Rentenversicherung.

Aufgaben: