Neues aus der Verbandsgemeinde (27/2014)

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Kommunalwahlen sind vorbei …

… und nach und nach konstituieren sich die neu gewählten Gremien. Der Ortsgemeinderat Carlsberg machte am 25. Juni den Anfang. Den Bericht von Ortsbürgermeister Dr. Majunke sowie ein Foto finden Sie unter „Carlsberg“. Am 27. Juni folgte der Ortsgemeinderat Hettenleidelheim, Bericht und Foto folgen nächste Woche. Die weiteren Termine: 1. Juli Ortsgemeinderat Tiefenthal, 3. Juli Ortsgemeinderat Altleiningen, 16. Juli Verbandsgemeinderat Hettenleidelheim, 24. Juli Ortsgemeinderat Wattenheim. Ich wünsche allen Gewählten für die vor ihnen liegende 5-jährige Amtszeit viel Erfolg und Freude bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

 

Zusammen 80 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit …

… können zwei Mitglieder der Feuerwehr aufweisen: Klaus Vonhof ist seit 45 Jahren aktiv und Thomas Mann seit 35 Jahren. Zur Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Gold (wir berichteten dazu im Amtsblatt vom 19. Juni) gratuliere ich im Namen der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim recht herzlich und bedanke mich für das damit verbundene große Engagement.

 

Schnelles DSL …

… gibt es nun auch in Tiefenthal und Wattenheim. Wie im Amtsblatt vom 26. Juni berichtet, stehen dort jetzt auch Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung. Von den Gesamtkosten in Höhe 40.000 Euro bzw. 50.000 Euro müssen die Ortsgemeinden nur 4.000 Euro bzw. 5.000 Euro bezahlen. 90 % wurden durch Zuschüsse finanziert. Der nächste Beratungstermin für Interessenten findet am 16. Juli von 16 – 19 Uhr im Gemeindehaus in Tiefenthal statt.

 

Viele Interessenten …

… wünsche ich der Ortsgemeinde Tiefenthal für das Baugebiet „Auf der Hub“. Die Erschließung ist weitestgehend fertig gestellt, so dass Bauanträgen nichts mehr im Wege steht.

 

Die Entwicklung des ländlichen Raumes …

… wird durch den europäischen Landwirtschaftsfonds ELER sowie aus Landeshaushaltsmitteln gefördert. Bewilligt wurden nun Zuschüsse in Höhe von 11.799,29 Euro für den „Pfälzer Weinsteig: Neuleiningen bis Bockenheim a.d.W.“ sowie 19.838,66 Euro für den „Leininger Klosterweg“. Die veranschlagten Kosten belaufen sich auf 20.613,18 Euro bzw. 36.443,40 Euro. Die nicht durch die Zuschüsse gedeckten Beträge werden zu je einem Drittel von den Verbandsgemeinden Grünstadt-Land und Hettenleidelheim sowie von der Stadt Grünstadt getragen.

 

Aus dem Dorferneuerungsprogramm 2014 …

… erhält die Ortsgemeinde Altleiningen beachtliche Zuschüsse. Für die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes (Kosten 11.150 Euro) wurden 10.000 Euro bewilligt, für die Dorfmoderation (Kosten 16.667 Euro) 15.000 Euro und für Beratung bei privaten und öffentlichen Dorferneuerungsmaßnahmen (Kosten 8.916,43 Euro) 8.000 Euro. Auf die Auftaktveranstaltung zur Dorfmoderation am 10. Juli um 19.30 Uhr im Gemeindesaal Altleiningen möchte ich besonders hinweisen. Näheres hierzu finden Sie unter „Altleiningen“.

 

Herzlich gratulieren …

… möchte ich an dieser Stelle Sophie Conrad aus Sausenheim zu ihrer Ernennung als 65. Weingräfin des Leiningerlandes. Als Sophie I. wird sie 2014/2015 das Leiningerland bei vielen Veranstaltungen vertreten. Die Inthronisierung erfolgt am 25. Juli, 19 Uhr, im Weindorf auf dem Luitpoldplatz in Grünstadt. Ich wünsche ihr viel Freude bei der Ausübung ihres schönen Amtes und bedanke mich gleichzeitig bei ihrer Vorgängerin Johanna Kolb aus Kirchheim für ihr großes Engagement in der nun bald zu Ende gehenden Amtszeit.

 

„Das war großes Theater“, …

… dieser Wertung eines Besuchers nach der Premiere der Komödie „Weltuntergang“ bei den Burgspielen Altleiningen schließe ich mich gerne an! Die Akteure glänzten mit perfektem Rollenspiel und boten dem begeisterten Publikum einen Abend mit hervorragender Unterhaltung. Wer noch keine Karte für eine der folgenden Veranstaltungen hat, sollte sich schnellsten darum bemühen. Mit dieser Empfehlung schließe ich meinen kurzen Rückblick und verbleibe ich mit allen guten Wünschen und freundlichen Grüßen

als

 

Ihr Bürgermeister

Karl Meister

 

 

Kennzeichnung: